Skiclub Enzian

Gärbela mähen vom Samstag, 20. Juni 2020

Gärbela mähen vom Samstag, 20. Juni 2020
« Unser Kreuz auf der Fochsenflue seit 12. Juni 1993 Wanderung zur Alpkäserei Riggisalp vom 23. August 2020 »
6. Juli 2020

Gärbela mähen vom Samstag, 20. Juni 2020

Dieses Jahr war das Organisieren für das Gärbela mähen ungewiss und schwierig. Man musste warten, welche Regeln der Bundesrat zur Corona-Virus Pandemie bekannt gab. Durch die Lockerung anfangs Juni war es dann doch möglich den Anlass zu planen. Auch bei uns wurde eine Neuigkeit bekannt gegeben. Zum ersten Mal wurde ein Teil der Gärbela mit einem chemischen Mittel bekämpft. 14 EnziänlerInnen trafen sich um 9.00 Uhr pünktlich bei der Salzmatthütte. Das Wetter war am Morgen freundlich und einladend um die Sensen zu wetzen und die Sprühgeräte zu montieren. Aber bevor es los ging, genossen wir vor der Alphütte bei Sonnenschein einen Kaffee. Dann teilten wir uns in 2 Gruppen auf. Eine Gruppe mit Sensen, die anderen mit einer Rückenpumpe. Ich glaube jeder wo in den letzten Jahren dabei war, konnte feststellen, dass durch das Mähen die Gärbela nicht zurück geht. Trotzdem nehmen wir die Aufgabe ernst und helfen mit unserem Klubanlass die unerwünschten Pflanzen auf den Bergweiden zu entfernen. Ein schöner Moment ist immer das Znüni im Freien. Heidy verwöhnte uns mit Cervelat, Käse und Brot. Natürlich fehlten die passenten Getränke nicht dazu. Nach der verdienten Züni Pause ging die Arbeit mit gleichem Elan weiter, so dass wir mit dem Mähen und Spritzen zur rechten Zeit uns wieder bei der Salzmatthütte zum Mittagessen trafen. Familie Gasser servierte uns ein schmackhaftes Essen mit Röschti, Bratwurst und Salat. Auch Heidy’s mitgebrachter Cake schmeckte uns zum Kaffee bestens. Präsident Franz Hayoz dankte allen Anwesenden und der Hirtenfamilie für den Einsatz und die Unterstützung. Mit gemütlichem Zusammensein genossen wir den Rest des Tages und gingen zufrieden nach Hause. wk